Sotschi!

Das Boot sollte seinen Dienst tun, fast zumindest … Nachdem unser georgischer Kapitän durch den Kavaliersstart zu Beginn gleich Mal einen Beinahe-Maschienenschaden produziert hat, ging’s dann doch ganz flott, mit ca.90km/h dahin.

Die ca. 6h Fahrt sollten keinesfalls langweilig werden …

… ich habe Michael kennen gelernt, einen Radwanderer aus Aschaffenburg! Franken eint also erneut die Welt! In Kollaboration mit einer Gruppe Russen beschlossen wir bei georgischem Bier sowie amerikanischem Jack-Daniels den Weltfrieden😋

Neue Kontakte nach Sotschi sind somit geschlossen und mittlerweile fühle ich mich auch angekommen. Die Nacht mit Michael im Hostel zu verbringen und sich mal richtig auszuschlafen, hat sich gelohnt – trotz einem wahrscheinlich verpassten, genialen Flugtag!

Gerade bin ich zurück in Sotschi Zentrum, um Telefonprobleme zu lösen – und habe ein entspanntes Frühstück eingenommen.

Der englisch-sprachige(!) Kellner hilft mir mit wertvollen Tipps auf die Sprünge und ich erkunde die wertvolle Hilfe des Google-Translators. Englisch in Russland – Fehlanzeige!

Gleich soll es mit dem Bus zum Strand, danach weiter nach Krasnajar Paljana gehen, DER Flugspot im Hinterland von Sotschi. Georgiy und seine Tandempiloten warten bereits auf mich, um mich ‚einzuweisen‘ …

Vielleicht geht es morgen endlich in die Luft?

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s