Batumi – am Meer

Nach einer weiteren Nacht ohne Schlaf im Zug,umwogen von schweinestall-anmutenden, brachialen Grunzlauten, habe ich Batumi erreicht. Hier die Fähre nach Sotchi zu finden soll total entspannt sein: „Einfach zum Hafen und Ticket abholen …“ Eine Odyssee mit Schwerstgepäck, zwischen Brackwasser, Verladekränen und LKW’s. In Batumi will kein Mensch wissen, wo die Fähre abgeht – nichtmal Google! Letztlich hat sich der untrügerisch fränkische Spürsinn durchgesetzt. Ich hatte ein nettes Frühstück und … ein in die Jahre gekommenes Schnellboot gefunden!

Das kann ja heiter werden …

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

1 Kommentar

  1. Woher kamen die brachialen Grunzlaute?
    – Schweinevieh?
    – oder doch nur Schnarchgeräusche?
    Ruh dich erst mal aus in Sotchi!
    Bitte goaschi!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s